• behandlungen00
  • behandlungen1
  • behandlungen2
  • behandlungen3
  • behandlungen4

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
08:30 - 13:00 Uhr | 14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
08:30 - 13:00 Uhr

weitere Termine nach Vereinbarung

Zahnentfernung Extraktion

Warum werden Zähne entfernt?
Wie werden Zähne entfernt?
Was erwartet mich nach einer Extraktion?

Warum werden Zähne entfernt?

Zähne werden aus einer Vielzahl von Gründen extrahiert:

  • Die Karies hat sich schon tief in den Zahn gefressen.
  • Eine Entzündung hat einen großen Teil des Zahnes und des umgebenden Knochens zerstört.
  • Es gibt im Mund nicht genügend Platz für alle Zähne.
  • Es ist auch empfohlen das Ziehen impaktierter Zähne, die nur teilweise durchgebrochen sind. Bakterien können sich rund um einen teilweise durchgebrochenen Zahn ansiedeln und zu Infektionen führen, die sich in den umgebenden Knochen ausbreiten und sehr ernst werden können. Impaktierte Zähne versuchen das Zahnfleisch auch dann zu durchbrechen, wenn nicht genügend Platz vorhanden ist. Der dadurch verursachte ständige Druck kann die Wurzeln benachbarter Zähne schädigen. Die Entfernung eines impaktierten Zahnes kann daher häufig Infektionen sowie Schäden an benachbarten Zähnen und am Knochen vorbeugen und so vor Beschwerden in den folgenden Jahren schützen.

Wie werden Zähne entfernt?

Bevor ein Zahn entfernt wird, wird ein vollständiger Überblick über ihre medizinische und zahnmedizinische Anamnese verschaffen und entsprechende Röntgenaufnahmen durchführt.
Durch die Röntgenaufnahme werden die Länge, die Form und die Position des Zahns und des umgebenden Knochens bestimmt. An Hand dieser Informationen kann der Schwierigkeitsgrad des Eingriffs abgeschätzt werden und entscheiden werden, ob Sie dazu an einen Spezialisten, einen so genannten Oralchirurgen, überweisen müssen.

Seltene aber mögliche Komplikationen:

  • Durch Stress oder Angst während der Behandlung können Herz- und Kreislaufwirkungen (Schwindel, Ohnmacht und Übelkeit, etc.) auftreten. Diese Herz- und Kreislaufwirkungen sowie allergische Reaktionen können auch durch das lokale Betäubungsmittel ausgelöst werden.
  • Jeder operativer Eingriff birgt das Risiko einer Nachblutung und einer Folgeentzündung im Wundgebiet.
  • Schwellungen und Blutergüsse sind häufige Erscheinungen nach der Operation.
  • Bei der Operation und durch eben genannte Folgen der Operation kann es zu Schädigungen und Beeinträchtigungen von Nerven kommen, die im schlimmsten Fall zum dauerhaften Ausfall führen können (Gefühlsstörung, Missempfindung). Im Unterkiefer sind der Zungennerv (N.lingualis: für Geschmack und Gefühl im vorderen Zungenabschnitt zuständig) und der Unterkiefernerv (N.alveolaris inf.: für Gefühl der Unterkieferzähne und der Haut im Lippen- und Kinnbereich zuständig) in dichter Lage zum Operationsgebiet (siehe Abbildung auf der Vorderseite).
  • Bei Therapiemaßnahmen im Oberkieferbereich kann es zur Eröffnung der Kieferhöhle kommen. Es wird die Kieferhöhle dann mit einem Schleimhautlappen verschlossen, so dass es nur in seltenen Fällen zur chronischen Kieferhöhlenerkrankung kommen kann
  • Es kann auch Knochengewebe destruiert werden und im sehr seltenen Fall ein Kiefer brechen (Eine Fraktur ist auch noch in der Heilungsphase möglich).
  • Grundsätzlich können Nachbarzähne und Weichteilgewebe der Umgebung geschädigt werden.
  • Durch die Schwellung und das Aufhalten des Mundes während des Eingriffes, kann es zu Kiefergelenkbeschwerden bis hin zur Kieferklemme kommen.
  • Abschließend möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Komplikationen selten und nicht die Regel sind, jedoch auch bei sorgfältigster Behandlung möglich sind. Selbstverständlich klären wir Sie über Ihren individuellen Fall noch im persönlichen Gespräch auf.
Bitte informieren Sie uns über alle auftretenden Beschwerden nach der Zahnentfernung umgehend.

 

Was erwartet mich nach einer Extraktion?

Es ist wichtig, den operierten Bereich sauber zu halten und Infektionen sofort nach der Zahnentfernung vorzubeugen. Ein gewisser Schmerz und ein unbehagliches Gefühl sind nach einer Zahnextraktion immer zu erwarten. In einigen Fällen werden wir Ihnen ein Schmerzmittel empfehlen oder eines verschreiben. Hilfreich kann auch ein Kühlbeutel sein, den Sie sich zuweilen für 15 Minuten auf das Gesicht legen. Eventuell sollten Sie auch mit dem Strohhalm trinken und auf anstrengende körperliche  Aktivitäten und heiße Getränke verzichten. Unter normalen Umständen sollte das unbehagliche Gefühl nach drei Tagen bis maximal zwei Wochen nachlassen. Sollten Sie darüber hinaus starke Schmerzen, Schwellungen, Blutungen oder Fieber haben, wenden Sie sich umgehend an uns.

 

Für weitere Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung!

oeffnungszeiten  Öffnungszeiten
Montag, Dienstag & Donnerstag   
Mittwoch & Freitag                  
08:30 - 13:00 Uhr | 14:00 - 18:00 Uhr 
08:30 - 13:00 Uhr

Kontakt ImpressumFeedbackTermin vereinbaren!

© Olena Burdovska 2016 | webdesign by www.canberry.de